Berlin-Brandenburg

Preisträger 2017

GA Generic Assays GmbH: Test für die Diagnose und Prognose der akuten Bauchspeicheldrüsen entzündung

Die Erfindung beschreibt die Entwicklung und klinische Evaluierung eines medizinischen Testbestecks für die Prognose und Diagnose der akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis). Die zum Patent eingereichte Methode umfasst die Detektion des Bauchspeichel-drüsen-Glykoproteins GP2 (Isoform alpha) im Serum mittels eines Enzymimmunoassays. Gegenüber bisherigen serologischen Testen für die Diagnostik der akuten Pankreatitis im Rahmen der Differentialdiagnose des akuten Oberbauchschmerzes besitzt diese Methode zwei entscheidende Vorteile:

  • Diagnose einer akuten Pankreatitis und gleichzeitige Prognose von schweren Verläufen mit tödlichem Ausgang zu einem frühen Zeitpunkt der Erkrankung

  • Bessere Abgrenzung der akuten Pankreatitis gegenüber der chronischen Pankreatitis und neoplastischen Erkrankungen (Tumorerkrankungen) der Bauchspeicheldrüse




GEFERTEC GmbH: 3D-Metall-Druck

Die GEFERTEC GmbH ist das weltweit erste Unternehmen, das auf Basis des 3DMP®-Verfahren eine Maschine zur additiven Fertigung anbietet. Mit der GTarc bietet GEFERTEC eine Standardmaschine an, die bewährte Komponenten und Systeme verwendet. Die neue additive Fertigungsmethode ermöglicht die kostengünstige und schnelle Herstellung von endkonturnahen Rohlingen aus Metall. Das 3DMP®-Verfahren basiert auf erprobter Lichtbogenschweiß-Technologie und verwendet deshalb als Ausgangsmaterial Draht, mittels dessen Schweißraupe für Schweißraupe ein Werkstück gedruckt wird. Dieses neue Fertigungsverfahren bietet im Vergleich zu herkömmlichen 3D-Druckmethoden, die Pulver als Ausgangsmaterial verwenden, eine Reihe von Vorteilen:

  • Das aufwändige Pulverhandling entfällt.

  • Die Werkstoffausnutzung ist optimal.

  • Standardwerkstoffe sind zu niedrigen Kosten in Drahtform erhältlich.

  • Die Aufbaurate ist mit bis zu 600 cm3 pro Stunde sehr hoch.

  • Das Verfahren ist für die schnelle und wirtschaftliche Fertigung auch größerer Werkstücke geeignet.




Kinematics GmbH: Tinkerbots – Robotik Baukasten für Kinder ab 6 Jahren

Tinkerbots ist ein innovativer Technik-Baukasten mit dem Kinder ab 5 Jahren ganz einfach ihren eigenen Roboter bauen können. Spielerisch erhalten Kinder so erste Einblicke in Themen wie Robotik und Mechanik und können dabei ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Denn die Baukästen von Tinkerbots sind das, was sie daraus machen. Aus einem Set lassen sich unzählige Roboter-Modelle bauen, die sich per Smartphone-App steuern lassen. Dank Record- und Playback-Funktion sind die Roboter auch lernfähig und können vorgemachte Bewegungen wieder abspielen. Eine Programmierung mit Arduino sowie eine blockbasierte graphische Programmierung ist ebenfalls möglich. So können sie frühzeitig und spielerisch Themen wie Robotik und Mechanik kennen lernen.




MotionTag GmbH: Seamless Traveling, neue Mobilität, Mobility-as-a-Service

Die Innovation ist ein neuartiges Ticket-System für den öffentlichen Verkehr: Mit dem Smartphone wird am Beginn der Reise einmalig eingecheckt – den Rest erledigt das System automatisch. Dies ermöglicht eine unkomplizierte tägliche Nutzung: Probleme mit undurchsichtigen Tarifsystemen, zu wenig Bargeld oder defekten Fahrkartenautomaten werden umgangen – mit einer Interaktion können verschiedene Transportmodi bestmöglich kombiniert und einheitlich abgerechnet werden. Durch die Analyse der Smartphone Sensordaten mit Hilfe von deep-learning wird das Nutzungsverhalten ermittelt. Somit können Möbilitätsangebote kontinuierlich verbessert werden.




Sicoya GmbH + IHP – Solutions GmbH Siliziumphotonik

Die Siliziumphotonik erlaubt die Integration von photonischen Komponenten und Funktionen in einen Siliziumchip. Die Chips können unter Verwendung der hochentwickelten CMOS-Technologie prozessiert und in hohen Stückzahlen kostengünstig gefertigt werden. Der am IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik (IHP Innovations for High Performance Microelectronics) entwickelte – und über die 100%ige Tochter IHP Solutions vermarktete - weltweit einzigartige Technologieprozess erlaubt die Co-Integration elektrischer Hochgeschwindigkeitsschaltkreise zusammen mit photonischen Schaltkreisen auf einem einzigen Chip. Im Laufe der Entwicklungspartnerschaft des Leibniz-Instituts IHP und der TU Berlin wurde die Technologie permanent verbessert, eine umfangreiche Bibliothek photonischer und elektronischer Building Blöcke entwickelt und dabei zahlreiche Patente angemeldet. Auf dieser Technologieplattform entwickelt die Sicoya komplexe hochintegrierte Transceiverchips für die optische Faserkommunikation. Sicoya entwirft das Chipdesign, organisiert den Aufbau der Transceiver in Berlin und übernimmt die Vermarktung der Produkte, der gesamte Fertigungsprozess der Chips erfolgt am IHP in Frankfurt (Oder).




Professor Dr. Berg & Kießling GmbH (B+K): Extern befeuerte Gasturbine zur Verwertung von hidden fuels

Schwindende Ressourcen, steigende Energiepreise und zunehmende Umweltverschmutzung in Verbindung mit komplexen Abfallentsorgungsproblemen stellen nur einige Faktoren dar, die zunehmend bei den Themen Energieversorgung und nachhaltige Ressourcenverwertung eine entscheidende Rolle spielen. Aus bisher ungenutzten und häufig umweltverschmutzend entsorgten Brennstoffen, sogenannten Hidden Fuels, können die modularen Anlagen der Professor Dr. Berg & Kießling GmbH (B+K) Strom, Wärme und Kälte generieren. Der technologische Schwerpunkt liegt auf der Verwertung von verunreinigter Biomasse, Produktionsresten, Fackelgasen und Müll. Das System operiert in einer Leistungsklasse von 60-200 kW elektrisch und ist somit dank der eigens entwickelten Mikrogasturbine wesentlich kleiner als bisher existierende Kraftwerke. Die saubere, dezentrale Nutzung der Energieträger in Container-basierten, mobilen Anlagen ermöglicht eine dezentrale stoffliche Reststoffverwertung am Ort der Entstehung und verbindet diese beispiellos mit aktivem Umweltschutz.




Sonderpreis:
Filmwerte GmbH + Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins filmfriend

filmfiriend ist ein Video-On-Demand (VoD) Portal für Bibliotheken, in das sich Bibliotheksnutzer einloggen und Filme als Stream ansehen können. filmfriend ermöglicht den Öffentlichen Bibliotheken Deutschlands damit erstmalig, ihren Nutzenden unbeschränkten Fernzugriff auf Spielfilme, Serien und Dokumentationen zu bieten. filmfriends bietet als einziges Video-On-Demand Portal alle Vorteile der bekannten (kommerziellen) Streamingportale, ist jedoch für den Preis einer Bibliotheksmitgliedschaft zu haben und sammelt keine nutzerbezogenen Daten.



Partner

Berliner Sparkasse<br />Niederlassung der Landesbank Berlin AG
TSB Technologiestiftung Berlin
Investitionsbank Berlin
Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)
Wall GmbH
GASAG
Berliner Stadtreinigung (BSR)
Stromnetz Berlin GmbH
changer
BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH
Auto Tissue Berlin GmbH
changer
Laserline
GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
Wirtschaftsförderung Brandenburg
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie
WISTA Management GmbH
dantzhoehne. PATENT & RECHT
Movact
Regionalmanagement Berlin SÜDWEST
changer
Opel Automobile GmbH
Takeda GmbH
Universität Potsdam
Berlin Valley
Der Tagesspiegel
VDI Verlag GmbH
Inforadio RBB
Antenne Brandenburg
Gruenderszene
changer
Tagesspiegel Köpfe
Märkische Allgemeine