Berlin-Brandenburg

Berliner Sparkasse
Niederlassung der Landesbank Berlin AG

Visitenkarte

Unternehmen Berliner Sparkasse
Niederlassung der Landesbank Berlin AG
Kerngeschäftsfelder Privatkundengeschäft, Firmenkundengeschäft, Immobilienfinanzierungsgeschäft
Adresse/Anschrift Alexanderplatz 2, 10178 Berlin
Postanschrift: 10889 Berlin
Management Hans Jürgen Kulartz - Mitglied des Vorstandes der Berliner Sparkasse Niederlassung der Landesbank Berlin AG
Michael Jänichen - Leiter des Geschäftsbereiches Firmenkunden Berliner Sparkasse Niederlassung der Landesbank Berlin AG
Ansprechpartner Corinna Ehmke - Abteilung Unternehmenskommunikation
Website http://www.berliner-sparkasse.de/firmenkunden

Standpunkt

von Hans Jürgen Kulartz, Mitglied des Vorstandes der Landesbank Berlin AG

Welche Dinge würden Sie jedem (schon erfolgreichen oder künftigen) Innovator ans Herz legen?

Hans Jürgen Kulartz, LandesBank Berlin LBB Innovationspreis

„Nicht alles was gewagt wird, gelingt. Aber alles, was gelingt, wurde einmal gewagt.“

So lautet eine alte Weisheit. Eine erfolgreiche Innovation erfordert neben dem Mut zum Risiko eine klare Strategie, das beste Team mit den besten Arbeitsbedingungen, eine laufende Qualitäts- und Erfolgskontrolle, eine sichere Finanzplanung und nicht zuletzt einen unbeugsamen Willen zum Gewinnen. Denn nur mit einer gesteigerten Innovationskraft kann die Wettbewerbsfähigkeit und das Wirtschaftswachstum eines Unternehmens und somit der Region Berlin-Brandenburg gefestigt und ausgebaut werden. Die Berliner Sparkasse ist der Partner für den Mittelstand in der Hauptstadtregion. Mit unserem Engagement möchten wir dazu beitragen, innovative Unternehmen zu wirtschaftlichem Erfolg zu führen und den Technologiestandort Berlin-Brandenburg weiter zu stärken.

Porträt

Die im Jahr 1818 gegründete Berliner Sparkasse nimmt in ihrer Heimatregion eine marktführende Stellung ein. Als unverzichtbarer Teil dieser Stadt ist sie überall sichtbar, gut vernetzt und integriert - sowohl geschäftlich als auch gesellschaftlich. 

Als moderne Universalbank berät die Berliner Sparkasse ihre Kunden in allen Finanzfragen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Retail-Geschäft mit Privat- und Firmenkunden sowie der regionalen gewerblichen Immobilienfinanzierung. 

Im Firmenkundengeschäft ist die Berliner Sparkasse der Partner und Dienstleister für Unternehmen in Berlin/Brandenburg. Sie kennt die Besonderheiten des Berliner Marktes und ist in der Wirtschaft vernetzt. In den FirmenCentern werden Unternehmer durch erfahrene Berater individuell betreut. Zu den Themen Ausland, Leasing & Factoring, Electronic Business und Fördermittel hat die Berliner Sparkasse eine Spezialkompetenz in vier KompetenzCentern gebündelt. Die FirmenCenter Gründung & Nachfolge sowie Zukunftsbranchen runden das Angebot ab. Geschäftskunden werden von Beratern der BusinessLine telefonisch betreut.

Ansichten

Not macht erfinderisch - sind für Sie Krisenzeiten Innovationszeiten?

Auf jeden Fall. In Krisenzeiten ist es prinzipiell leichter, sich als Unternehmer zu profilieren als im allgemeinen Boom. Auch sind die Kosten der Innovation dann oftmals niedriger. Innovative Unternehmen müssen die aktuelle Wirtschaftskrise nutzen, um ihre Marktposition mittel- und langfristig behaupten oder ausbauen zu können. Mitunter wäre es sogar schädlich, in Krisenzeiten Ausgaben für Innovationen zurückzufahren: Denn wer nicht in Neues investiert, dessen Angebot veraltert schlicht und wird für den Konsumenten uninteressant. Daher müssen innovative Unternehmen Krisenzeiten stets als Chance für Wachstum und Behauptung ihrer Wettbewerbsfähigkeit am Markt sehen.

Welches Umfeld brauchen Innovationen?

Voraussetzung für ein optimales Innovationsumfeld ist in erster Linie ein Standort mit hervorragenden Universitäten und Forschungseinrichtungen, die eine hohe Qualifikation und Produktivität der Arbeitskräfte gewährleisten. Hier liegt das große Innovationspotential unserer Region. Aufgabe der Politik ist es, das öffentliche Forschungssystem zu fördern, d.h. entsprechend personell und finanziell auszustatten sowie Verwaltungsabläufe schnell und effizient zu gestalten. Ein gutes Beispiel für die Förderung der Innovationskraft in unserer Hauptstadtregion durch die Politik ist der Innovationspreis Berlin-Brandenburg. Er wird von beiden Ländern sowie privaten Partnern finanziert.

Was macht einen Innovator aus?

In erster Linie muss ein erfolgreicher Innovator eine Pionierrolle bei der Einführung neuer Produkt- und Prozessideen einnehmen. Er ist in der Lage das Innovationspotenzial seines Unternehmens optimal auszuschöpfen, d.h. Chancen zu Innovationen schnell zu erkennen und konsequent danach zu agieren. Ein innovativer Unternehmer hat ein besseres Gespür für die Bedürfnisse seiner Kunden und vermarktet diese erfolgreich. Er nutzt externe Technologien, Netzwerke und Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Beratung effektiver.

Kann man Innovationsgeist lernen?

Innovationen beginnen im Kopf und jeder Mensch ist in der Lage kreativ zu sein, innovative Lösungen zu finden und somit Innovationsgeist zu lernen. Voraussetzungen hierfür sind vor allem Offenheit für alles Neue, viele Erfahrungen, Entdeckerfreude, Gestaltungslust und Vertrauen in eigenes Wissen sowie in die Fähigkeiten Anderer.

Was wünschen Sie sich für den Innovationspreis Berlin–Brandenburg?

Leuchten gesucht: Das ist das Motto des Innovationspreises Berlin-Brandenburg 2010. In diesem Jahr stehen die Wettbewerbsteilnehmer vor besonderen Herausforderungen. Denn gerade in wirtschaftlichen schwierigen Zeiten gilt es, innovative Ideen noch mehr zu fördern. Daher wünschen wir uns in erster Linie zahlreiche Bewerber mit wertvollen Ideen, so dass wir an den erfolgreichen Jubiläumsjahrgang 2009 anknüpfen und die Erfolgsgeschichte des Innovationspreises fortschreiben können.

Wo sehen Sie Ihren Beitrag für Innovationen in der Region Berlin-Brandenburg?

Innovative Unternehmen brauchen einen starken Finanzpartner vor Ort. Die Berliner Sparkasse ist der Partner für den Mittelstand in Berlin-Brandenburg. Sie ist mit den Besonderheiten und Erfordernissen der Region bestens vertraut und bietet Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für die Realisierung ihrer innovativen Ideen. Die Berliner Sparkasse hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Ideen zum Erfolg zu verhelfen. Damit feiern wir Jubiläum: Vor zehn Jahren haben wir erkannt, dass wir Existenzgründer am besten betreuen können, wenn wir Know-how in einem Kompetenz-Center bündeln. Die Spezialisten des KompetenzCenters Gründungen und Unternehmens-nachfolge der Berliner Sparkasse begleiten Gründer seitdem Schritt für Schritt von der Idee, über den Geschäftsplan, bis hin zur Umsetzung – mit guter Beratung, passenden Finanzierungen, öffentlichen Fördermitteln und einem großen interdisziplinären Netzwerk von Experten: damit aus der Idee ein erfolgreiches Unternehmen heranwächst.